Australien

BULLE VERKAUFT FAKE IDs IM DARKNET – KNAST!

Ein Polizeibeamter aus Victoria, Australien, wurde wegen Betrugs und dem Handel mit ID-Cards eingesperrt, die IDs hatte er auf Darknet-Marktplätzen verkauft. Nach den ersten Ermittlungen stellten die Polizisten in Victoria fest, dass ihr Ex-Kollege auch außerhalb des Darknets operierte. Einen 92-jährigen Mann wollte er mit Aktien-Portfolios zu betrügen

Weiter
Server

FACEBOOK WIRD SEIT MITTE DER WOCHE ANGEGRIFFEN

Facebook gibt zu, dass es Probleme gibt, die mehrere Social-Media-Plattformen des Unternehmens betreffen, an einer Lösung werde gearbeitet. Schon am Nachmittag fiel uns auf, das unser Instagram-Account nicht mehr erreichbar war. Wir fragten nach, doch eine Antwort ließ auf sich warten. Ich habe Facebook noch nie so lange down gesehen. 11 Stunden und die Probleme […]

Weiter

Repost: Medienmüll bedroht echten Journalismus

Es ist zuviel und es ist Dreck in einer Endlosschleife. Keiner kann noch aufnehmen oder verarbeiten, was da täglich an Neuigkeiten auf uns einprasselt. Dann kommt noch hinzu, dass Mediale Trittbrettfahrer diesen Müll aufbereiten, umformulieren und als eigene Produktion heraus geben um über Werbeeinnahmen abzukassieren. Ein Beispiel dafür ist die Tarnkappe. Hier wird der mediale […]

Weiter

Repost: Das Geschmeiß ist heiß oder der Angriff der Killerfliegen

Es es Dir auch schon mal aufgefallen, dass es nach einem kleinen Spähtsommerregen so viele kleine Fliegen und Insekten hat, die so lästig um Dich herum schwirren? Andauernd umkreisen sie einen, man hat sie ständig vor dem Kopf oder gar im Gesicht. Sie krabbeln auf beinen und Füßen herum. Bei FKK-lern (den Anhängern der Freikörperkultur) […]

Weiter
Pakistan

Tausende pakistanische Kreditkarten im Dark Web verfügbar

Die russische Group-IB berichtet, dass wieder Kreditkartendaten im Darknet verfügbar sind. Aus dem Bericht geht hervor, dass diese Kreditkartendetails, die größtenteils von pakistanischen Banken stammen und interessierten Käufern in drei verschiedenen Chargen angeboten wurden. Berichten zufolge nutzten die Hacker den Darknet-Markt Joker’s Stash, einem beliebten Markt für derartige Angebote. Die Group-IB behauptete, die Daten seien […]

Weiter